Herzlich Willkommen zum Metropolregion HandballCup


Aktuelles

Noch mehr Pressebereichte

 

Im Bereich Presse sind noch einmal einige Presseberichte hinzugekommen. Schaut vorbei!


Der Pressespiegel zum HandballCup

 

In den Zeitungen und Onlinemedien sind wieder jede Menge Vor- und Nachberichte zum 2. Metropolregion HandballCup erschienen. Im Bereich Presse könnt ihr nachlesen, was die Journalisten geschrieben haben.


Hier ist es endlich: Das Highlight-Video von Alugha! Unbedingt reinschauen!

 


Das ePaper zum Download

 

Das Begleitheft könnt ihr hier als ePaper herunterladen. Außerdem findet ihr in der Fotogalerie inzwischen auch Bilder der Wiesel.


Die ersten Fotos sind online

 

Vielen Dank an unseren Fotografen Jürgen Pfliegensdörfer, der für am Finaltag für uns im Einsatz war. Bilder der Finalspiele und der Siegerehrungen findet ihr jetzt in der Galerie. Weitere Fotos, unter anderem auch von den Wiesloch Wieseln, folgen demnächst.


Bären und Löwen siegreich

 

Die Kurpfalz Bären der TSG Ketsch und die Rhein-Neckar Löwen haben den 2. Metropolregion HandballCup gewonnen. Nochmals herzlichen Glückwunsch! Hier geht's zum Rückblick.

 

Alle Ergebnisse hier noch einmal in der Übersicht:

Download
2. Metropolregion HandballCup - Ergebnisse
MetropolCup Handball 2017 - Ergebnisse.p
Adobe Acrobat Dokument 115.7 KB

Ketsch, Wiesloch und Oftersheim/Schwetzingen qualifizieren sich für das Finalturnier

 

Hier gibt es alle Ergebnisse des Samstags in der Übersicht:

Download
Ergebnisse Samstag, 9. September 2017
MetropolCup Handball 2017 - Ergebnisse.p
Adobe Acrobat Dokument 113.5 KB

Achtung! Neuer Spielplan!

 

Aufgrund der Absage der HSG Bensheim/Auerbach verändert sich natürlich auch der Spielplan für den Sonntag. Also bis morgen noch schnell den neuen Spielplan ausdrucken.

 

Download
2. Metropolregion HandballCup Spielplan
Spielplan 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.0 KB

Regionale Erträge regional investieren

 

Dafür spricht sich unser langjähriger Unterstützer Gerald Barth von der Volksbank Kriachgau aus. Im Interview erzählt er, warum es zum Engagement bei de HandballCups kam. Dazu erzählt Joachim Reupert, wie er die Premiere als Hallensprecher erlebt hat. Hier gehts zum Interview.


Metropolregion HandballCup bei RON TV

 

Gestern waren Steffi Wirth von der Sportregion Rhein-Neckar sowie zwei Vertreter von der TSG Friesenheim bei RON TV im Studio zu Gast. Schaut rein:


HSG Bensheim/Auerbach sagt ab!

 

Leider müssen wir bekanntgeben, dass die HSG Bensheim/Auerbach nicht am Finaltag des Metropolregion HandballCup teilnehmen kann.

 

Das ist natürlich sehr schade, auf die Nachwuchsabteilung des neuen Bundesligisten hatten wir uns besonders gefreut. Aus Gesprächen mit den Flames wissen wir aber, dass sie alles versucht haben, um dabei zu sein. Verletzungen, Erkrankungen und ein Saisonspiel der C-Jugend, die den Kader daher nicht auffüllen kann, machen ein Antreten leider unmöglich. Wir danken der HSG trotzdem dafür, dass sie alles versucht haben. Und natürlich dafür, dass sie Vildana Halilovic bei unserer Presserunde vorbei geschickt haben!

 

Aber des einen Leid ist bekanntlich des anderen Freud: Durch die Absage erhält ein weiterer Verein die Chance, beim Finaltag am Sonntag dabei zu sein. Neben dem Erstplatzierten wird auch der Zweitplatzierte des Qualifikations-Turniers am Sonntag dabei sein.


"Die Begeisterung der Wiesel steckt an."

 

Am Sonntag erwartet euch ein besonderes Highlight. Die inklusive Handballmannschaft der TSG Wiesloch spielt ein Einlagenspiel mit ehemaligen Handballstars. Die Teams werden dabei gemixt, damit es zu einer echten Inklusion der Menschen mit Behinderung kommt. Das wusstet ihr aber ja schon von der Presserunde...

 

Hier die wirklichen News. Für das Spiel haben zugesagt:

André Klimovets, Holger Löhr, Uli Roth, Marc Nagel, Marcus Rominger, André Bechtold, Jens Ostheimer, Michael und Patrick Körner.

 

Dazu haben wir heute ein Interview mit Jutta Wallenwein für euch. Sie hat die Wiesloch Wiesel ins Leben gerufen und trainiert die Mannschaft gemeinsam mit ihrem Mann.


Interview Thomas Grausam

 

"Der HandballCup der Metropolregion überzeugt uns besonders mit seinem Konzept: Eine regional einzigartige Plattform für die Handballjugend zu bieten, die alle positiven Eigenschaften des Sports und des Handballs im Speziellen repräsentiert, mussten wir einfach unterstützen." Das sagt Thomas Grausam über die Unterstützung der BKK Pfalz.

Das ganze Interview mit dem Ressortleiter der BKK könnt ihr hier lesen.


„Keine IT ohne Strom – kein Strom ohne IT.“

 

Schweickert IT ist einer der Partner, die dem HandballCup aus den Startlöchern verhalfen. Peter Speicher, Mitglied der Geschäftsführung, sprach mit uns über die Verbindung aus IT und Strom, die das 1962 in Nußloch gegründete Unternehmen heutzutage ausmacht. Hier gehts zum Interview.


Presserunde

 

"Ich kannte diese Region als handballbegeistert. Deswegen habe ich mich für Heidelberg entschieden: Ich wollte auch ein Teil davon sein.“ Das sagte gestern unser Ehrengast Vildana Halilovic, die seit einem Jahr beim Zweitliga-Meister HSG Bensheim/Auerbach. Oberbürgermeister Dirk Eklemann sprach sogar vom "Handball-Epizentrum" Wiesloch.

 

Die Freude auf die zweite Auflage ist groß. Was sonst noch auf der Presserunde gesagt wurde und vor allem, welche namhafte Überraschung euch Zuschauer erwartet, erfahrt ihr hier.


Vildana Halilovic

 

Sie ist noch neu in der Metropolregion und ab der kommenden Saison auch neu in der Bundesliga: Vildana Halilovic hat einen rasanten Aufstieg hinter sich. Sie wird als Vertreterin des Aufsteigers HSG Bensheim/Auerbach auf dem Podium unserer Pressekonferenz anwesend sein. Bereits im Vorfeld hat sie uns Rede und Antwort über ihr neues Team und ihre neue Heimat gestanden. Hier gehts zum Interview.


Wir stellen vor: Unsere Schiedsrichter!

 

Für unsere Schiedsrichter haben wir im letzten Jahr viel Lob erhalten. Für das zweite Jahr hoffen wir auf ähnlich souveräne Leistungen unserer Unparteiischen. Für einen reibungslosen Ablauf auf dem Platz werden dieses Mal diese fünf Schiedsrichterpaare sorgen.


Der Spielplan steht!

 

Unser Teilnehmerfeld darf erneut als überragend bezeichnet werden! Gesetzt sind dieses mal die deutschen B-Junioren Vizemeister der Rhein-Neckar Löwen, der TSG Friesenheim sowie Vorjahressieger Pforzheim/Eutingen. Bei den Mädels sind der TSV Birkenau, der HSG Bensheim/Auerbach und Vorjahressieger Friesenheim sicher dabei. Aber auch die Teilnehmer des Quali-Turniers sind wieder top und können für die ein oder andere Überraschung sorgen.

 

Hier findet ihr den Spielplan und die Durchführungsbestimmungen.


Die Neuauflage kommt!

 

Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen schon seit einiger Zeit wieder eifrig, jetzt können wir auch euch versichern: Die zweite Ausgabe des Metropolregion HandballCup wird auf jeden Fall stattfinden! Wer hätte nach diesem tollen Auftakt auch daran zweifeln wollen?

 

Am 9. und 10. September wird es soweit sein. Die regionalen Handballtalente geben sich erneut in Wiesloch die Ehre. Alle weiteren Infos folgen, sobald sie in trockenen Tüchern sind!


Alugha-Video über Metropolregion HandballCup

 

Die Kollegen von Alugha waren in Wiesloch mit ihren Kameras vor Ort und haben massenhaft Bildermaterial gesammelt. Daraus ist jetzt ein richtig starkes Video entstanden. Anschauen ist Pflicht!

Dank Alugha lässt sich das Video sogar mit einem einzigen Click mit englischer Tonspur anschauen. Ideal, um das Video auch mit euren Freunden im Ausland zu teilen und ihnen zu zeigen, wie ihr das erste September-Wochenende genutzt habt.


Nachberichterstattung online

 

Mit ein wenig Verzögerung sind jetzt auch die Berichte über die Premiere des Metropolregion HandballCups online. Ihr findet alle Zeitungsausschnitte und Weblinks unter dem Bereich Presse.

Aber nicht nur in den Gazetten der Metropolregion wurde über unsere Erstausgabe berichtet, im Rhein-Neckar-Fernsehen gab es sogar Bewegtbilder zu sehen. Der Link zum RNF-Archiv bringt euch direkt zur relevanten Ausgabe des 7 Meter Handballmagazins.


Neue Fotos, neues Design

 

Inzwischen haben uns neue Actionfotos von Uwe Knebel erreicht. Die findet ihr in der Galerie. Auch das Homepage-Design ziert nun endlich Bilder vom ersten Metropolregion HandballCup. Also einfach mal durch die unterschiedlichen Rubriken klicken...


Die ersten Fotogalerien sind online

 

Einige engagierte Fotografen haben die Action der beiden Turniertage in Bildern festgehalten. Die ersten Fotos von Uwe Knebel haben wir in einer Galerie veröffentlicht, dazu auch einige unserer Schnappschüsse vom Samstag. Weitere Bilder folgen, sobald sie uns erreichen.


Ergebnisse und Rückblick

 

Das war der erste Metropolregion HandballCup! Zwei anstrengende, aber vor allem erfolgreiche und schöne Handball-Tage liegen hinter uns. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Sportlerinnen und Sportlern für die tolle Unterhaltung, bei allen Teammitgliedern und Zuschauern für die tolle Stimmung in der Halle und bei allen Helfern für den reibunslosen Ablauf. Auch die Sponsoren sollen an dieser Stelle noch einmal Erwähnung finden, denn ohne die großartige Unterstützung der regionalen Wirtschaft wäre ein solches Turnier schlichtweg unmöglich.

 

Wir hoffen, dass die Gewinner vom SG Pforzheim/Eutingen und vom TSG Friesenheim noch ausgebiebig gefeiert haben und gratulieren erneut zum verdienten Turniersieg. Einen umfangreicherein Rückblick auf die beiden Turniertage findet ihr hier, die vollständige Ergebnisliste gibt es hier als Download.


Begleitheft als ePaper

 

Beim Turnier wird unser kostenloses Begleitheft mit vielen Informationen und Beiträgen rund um den Metropolregion HandballCup ausliegen. Für alle, die am Wochenende nicht in Wiesloch vor Ort sein können, aber trotzdem gerne einen Blick ins Heft werfen möchten, geht es hier zum Direktdownload des ePapers.


Sparkasse Heidelberg, Förderer der ersten Stunde

 

Einige unserer Förderer waren schon von der ersten Stunde mit an Bord. Dazu gehört auch Stephan Brandhuber,  seines Zeichens verantwortlich für das Marketing der Sparkasse Heidelberg. Nicht nur bei den Metropolregion FußballCups ist er dabei, auch an einem Handballturnier hat er bereits vor Jahren Interesse bekundet. Deshalb wollen wir ihn jetzt, wo es endlich so weit ist, natürlich auch in einem kurzen Interview zu Wort kommen lassen.


Henrik Westerberg: Ein Talent muss nicht mehr weggehen

 

Als Sportrefent der Dietmar Hopp Stiftung kümmert sich Henrik Westerberg auch um die Nachwuchsförderung bei den Junglöwen. Im Interview erzählt der Schwede, wie sich die Arbeit im Leistungsnachwuchszentrum über die letzten zwölf Jahre verändert hat und wie sie sich von der Talentförderung im Fußball unterscheidet.

 

Hier geht's zum Interview.


TSG Ketsch zieht Teilnahme zurück

 

Leider müssen wir mitteilen, dass die Kurpfalz Bären, die für den Finalsonntag gesetzt waren, keine spielfähige Mannschaft stellen können und somit ihre Teilnahme abgesagt haben. Das ist für uns und für alle Bären-Fans, die sich auf den TSG gefreut haben, natürlich enttäuschend. Da es sich aber um eine Jugendmannschaft handelt, die den Sport natürlich nur hobbymäßig und nicht professionell betreibt, ist so etwas nicht immer zu verhindern. Sicher bedauern es die Spielerinnen am allermeisten.

 

Aber des einen Leid ist ja bekanntlich oft des anderen Freud: Statt des TSG Ketsch wird nun auch die zweitplatzierte Mannschaft des Qualifikationsturnieres in die Enrunde vorrücken. Die Chancen für die Qualifikanten sind also nochmal gestiegen...


Spielplan zum Ausdrucken

 

Jetzt ist auch der finale Spielplan in präsentabler Version zum Ausdrucken online. Beide Spieltage, übersichtlich auf zwei Seiten. Hier der Download per Direktlink.


Unser HandballCup in der Presse

 

Die lokale Presse berichtet fleißig über die anstehende Premiere des Metropolregion HandballCups. Wir freuen uns über die zahlreiche und sehr positive Resonanz und wollen euch die Berichte natürlich nicht vorenthalten. Unter "Presse" findet ihr alle Ankündigungen des Cups. Oder ihr klickt einfach hier.

In der Woche nach dem Turnier dürfen wir uns hoffentlich auf ebenso zahlreiche Berichterstattung in den lokalen Medien freuen!


Presserunde zum HandballCup

 

Keine zwei Wochen mehr, dann geht es schon in der Halle des TSG Wiesloch zur Sache. Daher fand am Sonntag, den 21. August, eine kleine Presserunde im Wieslocher Palatin statt. Moderator Wolfgang Hell begrüßte neben Stephanie Wirth und Harald Sauter auch Rainer Krebs, den Vizepräsidenten des Pfälzer Handball-Verbands sowie Michel Abt, Spieler der Rhein-Neckar Löwen, auf dem Podium. Die gelöste Stimmung unter den Anwesenden macht Freude auf eine hoffentlich ebenso gute Atmosphäre beim Turnier.

Für ihre Unterstützung möchten wir uns nochmals bei den Sponsorenvertretern der Cairo AG, der BKK Pfalz, von Sport Hambrecht und Auto Wagner, sowie bei der Sparkasse Heidelberg bedanken. Auch den Pressevertretern danken wir für ihr Interesse.

 

Eine kleine Zusammenfassung und einige Fotos der Pressekonferenz finden Sie hier.


Die Vorfreude steigt...

 

Wir warten schon gespannt darauf, am 3. und 4. September mit unserem ersten Metropolregion HandballCup beim TSG Wiesloch zu Gast zu sein. Aber freuen sich auch die Ausrichter? Und worauf fiebern sie am meisten hin? Das haben wir zwei Macher der TSG gefragt, Julia und Harald Sauter. Ihre Antworten drehen sich aber nicht nur um Handball... Aber liest selbst.


BKK Pfalz unterstützt Metropolregion HandballCup

 

Ein weiterer Hauptförderer unseres HandballCups steht fest: Die BKK Pfalz. Die Krankenkasse der Metropolregion unterstützt mit Vorliebe den Breiten- und Jugendsport der Region. Über gesunde Jugendliche freut sich eine Krankenkasse schließlich aus mehreren Gründen, wie Vorstandsvorsitzender Andreas Lenz zugibt. Aber auch persönlich verbindet ihn viel zum Handballsport. Hier geht's zum Interview.


CAIRO AG wird neuer Hauptförderer

 

Wir freuen uns, einen neuen Hauptförderer im Kreis unserer Partner begrüßen zu dürfen: Die CAIRO AG. Die IT-Spezialisten engagieren sich in der Metropolregion Rhein-Neckar und sind stolz auf ihre Wurzeln in Mannheim. Weil auch der Handball für das Unternehmen eine prägende Rolle spielt, war der Metropolregion HandballCup die ideale Möglichkeit, den regionalen Nachwuchs zu unterstützen. Aber liest selbst, was Vorstand Peter Piekenbrock im Interview zu sagen hatte.


Groetzki-Interview zum Olympiastart!

 

Unser Pate wird heute Abend bei der Eörffnungsfeier der Olympiaschen Spiele mit seinen Mannschaftskollegen im legendären Maracana einlaufen. Was für eine Ehre! Genieße den Moment, Patrick!

Für alle, die diesen Moment leider nur vor dem Fernseher mitverfolgen können, haben wir immerhin ein kleines Interview mit unserem Deutschen Meister vorbereitet. Als Einstimmung für den Olympia-Auftakt gegen Schweden und den ersten Metropolregion HandballCup im September sozusagen...

 

Hier erfahrt ihr, was Patrick zum Abenteuer in Rio, zum bitteren EM-Aus und zur Nachwuchsförderung zu sagen hatte.


Patrick Groetzki ist unser Handballpate!

 

Während für die meisten an diesem Montag, den 1. August, die Arbeitswoche beginnt, beginnt für die Handballer unserer Nationalmannschaft heute das Abenteuer Olympia! Ganz besonders stolz sind wir darauf, dass auch der Pate unseres HandballCups nach dem verletzungsbedingten Ausfall bei der Europameisterschaft mit an Bord ist. Trotz des EM-Ausfalls reist er aber mit einem Titel im Rücken an. Mit den Rhein-Neckar Löwen gewann er die erste deutsche Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Jetzt will der torgefährliche Rechtsaußen die Saison mit Olympia-Gold krönen.

 

Als Organisatoren des Metropolregion HandballCups wünschen wir dem deutschen Team natürlich viel Erfolg und möglichst eine Wiederholung des EM-Highlights aus dem Januar, bei dem die sympathische Truppe mit spektakulärem Handball viele neue Fans gewann. Wer weiß, vielleicht eröffnet im September ja dann ein mit Gold gekrönter Olympionike unseren Metropolregion HandballCup...


Kurzinterview mit Stephanie Wirth, Geschäftsführerin Sportregion Rhein-Neckar

 

Ohne die Initiative der Sportregion Rhein Neckar gäbe es keinen Metropolregion HandballCup. Deswegen haben wir mit Stephanie Wirth über den Ursprung der Idee für das neue Turnier gesprochen. Auch sie haben wir natürlich nach ihren persönlichen Hoffnungen für den Cup gefraut.

 

Reinschauen könnt ihr hier.


Kurzinterview mit Nils Fischer, Geschäftsführer BHV

 

Bei der Organisation des Turniers geht es natürlich nicht ohne die Hilfe der einzelnen Handballverbände. Mit Nils Fischer, dem Geschäftsführer des BHV, haben wir über die Entstehung des Metropolregion HandballCups, die Zusammenarbeit mit den anderen Verbänden und seine persönlichen Hoffnungen für das Turnier gesprochen.

 

Das Interview findet ihr hier.


Der Spielplan steht!

 

Nachdem sich die Website bisher still und leise gefüllt hat, können wir nun verkünden: Das Wichtigste ist beisammen! Alle 14 Teilnehmer des ersten Metropolregion HandballCups in der Halle des TSG Wiesloch stehen fest. Jeweils vier weibliche und männliche B-Jugend-Teams werden am Samstag, den 3. September, um die Qualifikation für die Endrunde am Sonntag antreten. Dort treffen die beiden Sieger auf jeweils drei gesetzte Teams, die zu den hochklassigsten Mannschaften der Metropolregion Rhein-Neckar zählen.

 

Eine Übersicht über alle Teams finden Sie hier und hier.

Auch die Turnierbestimmungen und den vollständigen Spielplan können Sie jetzt herunterladen.

 

Wir bedanken uns bei allen Betreuerinnen und Betreuern für die Zusammenarbeit und freuen uns schon aufs erste Septemberwochenende, wenn wir Sie in Wiesloch begrüßen dürfen.

Wo?

In der Spielhalle des TSG Wiesloch in sportbegeisterten Stadt Wiesloch im Zentrum der Region Rhein-Neckar.

Wann?

Am ersten Septemberwochenende 2016, passend zum Wieslocher Winzerfest. Gespielt wird am 3. und 4. September.

Warum?

Damit der deutsche Nachwuchs auch in Zukunft Handball-Helden hervorbringt, wie die Sieger der Europameisterschaft 2016.